Bonbadener Hauskonzerte

Eine kleine Nachtmusik unter Sternen

Dialog Quartett

Anlass: Konzert

Besetzung: Streichquartett

Location: Hauskonzert

Ort: Braunfels-Bonbaden, Hessen

Eine kleine Nachtmusik unter Sternen
Sommernachtsserenade im Rahmen der Bonbadener Hauskonzerte

 

In Zeiten der Pandemie müssen besonders im kulturellen Bereich neue Wege gegangen werden, um Musik endlich wieder live erleben zu können. 
Der Verein „Bonbadener Hauskonzerte“ hat sich deshalb dazu entschlos- sen, das erste Konzert nach den Lockerungen der Coronaregeln im Garten zu veranstalten. Das Dialogquartett aus Frankfurt unter der Leitung von Michael Belsky strichen sich mit ihrem Programm durch verschiedene Musikepochen in die Herzen der Zuhörer.
Klassikfans und Freunde der moderneren Musik kamen gleichermaßen auf ihre Kosten. Den Auftakt machte Mozarts Kleinod „Eine kleine Nachtmusik“, hier in der Bearbeitung für zwei Violinen, Bratsche und Cello gefolgt von Werken aus Barock, Klassik und Romantik. Im zweiten Teil des Abends wagten sich die Musiker an populäre Werke der Gegenwart und Filmmusik, unter anderem Lehárs „Lippen schweigen“, „Take five“ von Dave Brubeck und Armstrongs „Wonderful world“. 
Das Dialog Streichquartett bestach durch das feine und jederzeit aufeinander abgestimmte Spiel auf hohem Niveau. Die Spielfreude der Musikerinnen und Musiker verzauberte das Publikum, das sich mit langem Applaus für den schönen Abend bedankte. 
Das Ambiente bei schönstem Sommerwetter war wie gemacht für diesen besonderen Anlass. Der dezent ausgeleuchtete Garten, der feine Klang der Streicher und das Zirpen der Grillen schafften der Seele Raum, bei einem Glas Wein, die Sorgen des Alltags für einige Stunden hinter sich zu lassen. 
Der neu gegründete Verein „Bonbadener Hauskonzerte“ hat sich zum Ziel gesetzt, klassische Musik im heimischen Raum den Menschen näher zu bringen. Mit viel Herzblut und persönlichem Engagement werden mehrmals im Jahr Hauskonzerte veranstaltet, um vor allem jungen Künstlerinnen und Künstlern ein Forum zu bieten, ihr Können zu zeigen. Ein besonderes Anliegen ist es den beiden Veranstaltern, Menschen für klassische Musik zu begeistern und nach den Konzerten mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Dies ist ihnen am Samstagabend in besonderer Weise gelungen. Bonbaden darf hoffen, dass die Gartenkonzerte zu einem festen Bestandteil des kulturellen Lebens der Region werden. 
Die Tradition der Hauskonzerte begann im Jahre 2016 in Bonbaden. Ein restaurierter Steinway Konzertflügel aus dem Jahr 1903 steht dabei im Mittelpunkt. Es fanden schon Klavier- und Liederabende statt. Im Oktober 2019 haben Andreas Noll und Ulrich Samm, beides große Musikliebhaber, einen Verein gegründet zur Förderung von Kunst und Kultur im heimischen Raum.

 

Die Hessische Blasmusik · September 2020